Startseite
Hausgerätetechnik
Ersatzteile
Grossküchentechnik
Impressum
Die Sonne als Energiequelle

Die Sonne liefert Energie in Form von Strahlung, durch die Leben auf der Erde erst möglich ist. Dies geschieht im Innern der Sonne durch Verschmelzung von Wasserstoffkernen zu Heliumkernen. Die Eneriemenge des auf die Erdoberfläche einfallenden Sonnenlichts entspricht etwa dem 10.000-fachen des weltweiten Energiebedarfs. Es müssten somit nur 0,01% der Energie des Sonnenlichts genutzt werden, um den gesamten Energiebedarf der Menschheit zu decken.

Photovoltaischer Effekt:
Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Licht in elektrische Energie mit Hilfe von Solarzellen. Hierzu werden Halbleitermaterialien wie Silizium, Galliumarsenid, Cadminum-Tellurid oder Kupfer-Indium-Diselenid eingesetzt. Am weitetesten verbreitet ist die kristalline Siliziumsolarzelle.
PV-Module:
Die Herstellung eines PV-Moduls mit kristallinen Zellen beginnt damit, dass die Solar-zellen aufgrund ihrer geringen Einzelleistung in Reihe geschal-tet werden. Dafür werden die Frontseitenkontakte einer Zelle mit den Rückseitenkontakten der nächsten Zelle verlötet. Dadurch werden die Zellen in Reihe geschaltet. Anfang und Ende des Strings werden zum späteren elektrischen An-schluss des PV-Modul heraus-geführt.
Solarzelle
Photovoltaikanlagen:
Bei Photovoltaikanlagen wird zwischen netzgekoppelten Anlagen und sog. Inselanlagen, die nicht an ein Verbundnetz angeschlossen sind, unterschieden. Eine netzgekoppelte Anlage speist ihre Energie in ein ver-zweigtes und großflächiges Stromnetz, das mit Wechselstrom betrieben wird. Inselanlagen versorgen hingegen nur die Verbraucher, die ihnen direkt zugeordnet werden können und arbeiten meist auf der Basis von Gleichstrom.
Netzgekoppelte Anlagen:
Diese Anlagen arbeiten als "kleine Kraftwerke" im Netzverbund der Energieversorgungsunternehmen (EVU) bzw. innerhalb des Netzes für die allgemeine Versorgung. Nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG), ist das EVU oder Netzbetreiber verpflichtet, den eingespeisten Strom aus der Photovoltaikanlage über einen Zeitraum von 20 Jahren abzunehmen und zu vergüten.
Aktuelle Einspeisevergütung: 46,75 Cent / kWh
Unsere Leistungen:
  • Planung der Anlagen von einem Solarteur nach Ortsbesichtigung
  • Lieferung und Montage
  • Anschluss und Übergabe
Interessante Links der Solarbranche
Kohl & Jacob, Paulinstrasse 156, D-54292 Trier, Telefon: +49 (0)651 / 23 26 9, Telefax: +49 (0)651 / 13 69 8, service@kohl-jacob.de ++© 2001 Kohl & Jacob++